Internationaler Frauenclub Karlsruhe e.V. | International Women´s Club Karlsruhe

Pfennigbasar

Karlsruhe 2020 ohne „PFENNIGBASAR“

Karlsruher  Traditionsveranstaltung legt eine Pause ein

Karlsruhe, 31.10.2019 – Nachdem der Internationale Frauenclub Karlsruhe e.V. erst in 2017 das 50jährige Jubiläum des über die Stadtgrenzen hinaus bekannten und beliebten „PFENNINGBASAR“ gefeiert hat, muss er im kommenden Jahr einmal aussetzen. Die Entscheidung ist sehr schwer gefallen, wurde aber auf der Mitgliederversammlung am 22. Oktober 2019 beschlossen. Als hauptsächliche Gründe benennt der Club zum einen eine fehlende Basarleitung und die Tatsache, dass die Schwarzwaldhalle, zum zweiten Mal nach 2013, nur im Sommer 2020 zur Verfügung steht.                                                                                                                                                      Es ist außerordentlich bedauerlich für den „PFENNIGBASAR“ 2020 keine Lösung gefunden zu haben. Ein Großprojekt wie der Pfennigbasar mit mehreren hundert Helferinnen und Helfern und einer ausgefeilten Logistik ist aber ohne eine Leitung nicht möglich.                                                                                                                                               Desweiteren stand uns die Schwarzwaldhalle nur für einen Termin im Juli 2020 zur Verfügung. Der Sommertermin wird außerdem durch zusätzliche Rahmenbedingungen erschwert. Viele freiwilligen Helfer, ganze Helferteams stehen durch die dann beginnende Urlaubssaison nicht wie gewohnt zur Verfügung. Die zunehmend heißen Sommer werden auch für die ehrenamtlich arbeitenden Clubmitglieder als gesundheitlich herausfordernd wahrgenommen.                                                                                                     Durch den Ausfall unseres Pfennigbasars wird es im nächsten Jahr auch keine Spendenvergaben an die sozialen  Organisationen von Karlsruhe und an den deutsch-amerikanischen Studentenaustausch des Verbandes geben. In den letzten drei Jahren betrug die durchschnittliche jährliche Spendensumme des Internationalen Frauenclubs Karlsruher rund  180.000,00€. Am 10.12.2019 wird beim Weihnachtstee des Internationalen Frauenclubs, in der Karlsburg in Durlach die restliche Summe aus dem Erlös des Basars 2019 an soziale Einrichtungen von Karlsruhe ausgeschüttet. Der Internationale Frauenclub Karlsruhe e.V. hofft, dass ab 2021 alles wieder in den gewohnten Bahnen laufen kann – mit Basarleitung und einem bereits reservierten Termin  zu Jahresbeginn  (vom 28.01.21 – 30.01.21 Verkaufstage) sowie weiterhin mit der professionellen Zusammenarbeit und der guten Unterstützung durch die Messe Karlsruhe und der Stadt Karlsruhe. . 

Kultstatus Pfennigbasar

Zur Finanzierung des deutsch-amerikanischen Studenten- und Schüleraustauschs durch den Verband der Deutsch Amerikanischen Clubs und für die vielfältigen sozialen Aufgaben in Karlsruhe wurde im Mai 1968 von Gie Kyrios und Maria Becker der „PFENNIGBASAR“ gegründet. Die nachfolgenden Pfennigbasarleiterinnen, Maximilane Riedel, Ursula Schneider, Margarete Großkinsky, Fränze Kleiner, Ursula Liesegang, Brigitte Hötzl, Marion Wenzel, Barbara Rominger-Hess und Dr. Birgit Maczek entwickelten und vergrößerten den Basar weiter. Heute findet er in der Schwarzwaldhalle auf über 2.575 qm statt und hat Kultstatus erzielt.
Von Anfang an übernahmen die jeweilig amtierenden Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe die Schirmherrschaft über diesen Basar, zurzeit hat sie Herr Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup inne.

Arbeiteten beim ersten Basar nur die Damen des Clubs, so sind heute insgesamt ca. 600 Clubmitglieder und Gasthelferinnen und -helfer, sowie Schüler, Studenten und Freiwillige der Karlsruher Wohlfahrtsorganisationen jedes Jahr im Januar ehrenamtlich im Einsatz.

Wurden beim “PFENNIGBASAR” 1968 noch DM 8.800 brutto erzielt, so können 2019 ca. EUR 170.000 für den Studenten- und Schüleraustausch und die sozialen Einrichtungen der Stadt Karlsruhe ausgegeben werden. In den 52 Jahren seiner Existenz konnte der „PFENNIGBASAR” damit die stattliche Summe von insgesamt ca. EUR 4,4 Millionen ausschütten.

Spendenantrag

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern

Den Firmen…..

… und den Organisationen

Menü schließen